Hünfelden, 20.10.2017 | Es war der letzte Blutspendetermin des DRK Ortsvereins Hünfelden in diesem Jahr und das hielt die Menschen an, vor Jahresende noch einmal nach Dauborn zu kommen, um einen wichtigen und unentbehrlichen Beitrag zum Gesundheitssystem zu leisten.

Denn Blut gehört zu den wertvollsten Dingen, die ein Mensch geben kann. Bis heute ist es nicht gelungen, künstliches Blut herzustellen, um Leben zu retten. Sobald Menschen durch einen Unfall oder einen operativen Eingriff Blut verlieren, sind sie auf das Blut von Spendern angewiesen. Eine tolle Leistung also, zur Blutspende zu gehen, um so einem unbekannten Menschen zu helfen. Umso erfreulicher ist es, dass bei diesem Mal viele Spender kamen.

Mehr als 140 waren es zu diesem Termin. Das ist eine bisher selten erreichte Zahl, da doch die meisten Spender schon einige Jahre die Termine wahrnehmen und sich junge Leute nur schwer zur Blutspende begeistern lassen. Deshalb ein ganz herzlicher Dank an diese mutigen und engagierten Leute, die Ihr Herzblut für Andere geben.

Blutspende beim DRK HünfeldenGünter Foth konnte die Ehrennadel für seine 125. Spende entgegen nehmen. Foto: Max Herrmann / DRK Hünfelden

Ein besonderer Dank gilt dieses Mal den Jubilaren. Die DRK Ortsvereinigung Hünfelden konnte Günter Foth (125. Spende), seinen Neffen Thomas Foth (50. Spende) und Adrian Leimpek aus Dauborn (10. Spende) auszeichnen. Die Organisatoren des DRK bedanken sich herzlich bei allen anwesenden Spendern und hoffen auch für die kommenden Termine in Hünfelden auf solch positive Resonanz. Nähere Informationen zum nächsten Termin und eine pünktliche Einladung werden unter www.drk-huenfelden.de oder in der Tageszeitung veröffentlicht.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie!

Der DRK Ortsverein auf Facebook! Schaut rein!

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Hünfelden

Burgstraße 38
65597 Hünfelden

Telefon  06438 929937
Telefax  06438 925279

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Folgen Sie uns auf